Boot auf einem See

Seelenstellen vs. Familienstellen

In der heutigen Zeit ist es uns kaum noch möglich die Stimme unserer Seele wahrzunehmen. Zu sehr sind wir durch unsere Außenwelt abgelenkt. Wir kommen in diesen turbulenten Zeiten kaum noch zur Ruhe. Auch wenn wir dann mal zur Ruhe kommen, ist da ja noch das Geplapper unseres Verstandes, der ohne Unterlass auf uns einredet. Anders als beim Familienstellen lassen wir beim Seelenstellen unsere Seele zu Wort kommen. 

Wie unsere Seele mit uns kommuniziert

Beim Seelenstellen geben wir unserer Seele eine Stimme

Unsere Seele äußerst sich nicht etwa über Emotionen, wie etwa Angst oder Wut. Auch ist die Stimme unserer Seele nicht in unserem Bauch spürbar. Der Ort, an dem sich unsere Seele meldet, ist unser Herz. Das heißt, wenn Deine Seele zu Dir spricht, spürst Du das in Deinem Herzen. Zwar spricht unsere Seele beständig zu uns, jedoch nehmen die meisten von uns die Stimme Ihrer Seele kaum noch wahr. Erst wenn es uns gelingt das äußere Geplapper und all die Ablenkungen unserer Außenwelt abzustellen, mag es uns gelingen diese zarte Stimme wieder wahrzunehmen. Auch Bedarf es mit Sicherheit ein wenig Übung, diesen meist doch sehr subtilen, feinen und auch zarten Signalen der Seele wieder etwas mehr Raum zu geben. Doch Vollumfänglich nehmen wir die Stimme unsere Seele tatsächlich erst wahr, wenn wir ganz bei uns sind.

Beim Seelenstellen gibst Du deiner Seele eine Stimme…

Ähnlich wie wir es bereits aus dem Familienstellen kennen, wo wir die Person aufstellen, beginnen wir beim Seelenstellen mit dem Aufstellen der Seele.
Auf diese Weise schaffen wir eine einmalige Möglichkeit unsere Seele zu Wort kommen zu lassen. Dies geschieht genau wie beim energetischen Familienstellen erst einmal durch einen Vertreter. So kann der Aufsteller der Aufstellung vorerst als Beobachter beiwohnen und das gesprochene sowie die Eindrücke ohne Ablenkung auf sich wirken lassen. Jede Aufstellung ob energetisches Familienstellen oder Seelenstellen soll uns die Möglichkeit geben, für einen kurzen Moment unsere Tretmühle, unser Hamsterrad anzuhalten um zu beobachten wir uns wirklich fühlen. Während wir unserem Vertreter lauschen, spüren wir in uns hinein, wie es uns mit dem erlebten geht.
Wie reagiert etwa unser Körper auf das gehörte?

Was ist beim Seelenstellen anders als beim Familienstellen

Wie der Name Familienstellen schon sagt, geht es beim Familienstellen in erster Linie um das Familiensystem. Bei der Aufstellungsarbeit im Familienstellen können wir etwa Schieflagen oder Verstrickungen sichtbar machen. Auch Verbindungen des Familiensystems können wir durch das energetische Familienstellen wieder in die richtige Ordnung bringen. Beim Seelenstellen gehen wir über das System der Familie und dessen Umfeld hinaus.

Beim Seelenstellen geht es auch um früherere Leben

Gehen wir davon aus das unsere Seele ewig lebt, wir also nur unsere sterbliche Hülle am Ende unseres Lebens  abstreifen, um irgendwann wieder neu geboren zu werden. Was wird dann mit all unseren ungelösten Verstrickungen?
Bert Hellinger hat durch die von ihm entwickelte Art der Familienaufstellung bewiesen das Konflikte Verbindungen bzw. Verstrickungen mit unseren Ahnen tatsächlich bestehen können. Die Wurzeln solcher Konflikte reichen allerdings oft weit über das Ahnenreich hinaus. Oft auch über Generationen hinweg. Ein hervorragendes Beispiel aus meiner eigenen Praxis, sind Periodenbeschwerden. Solche Beschwerden haben in der Regel mit Gewalt innerhalb der weiblichen Linie unserer Ahnenfamilie zu tun. Wird eine solche Erfahrung nicht aufgearbeitet, bleiben die energetischen Auswirkungen einer solchen Erfahrung im Familiensystem gespeichert, wie auf einer überdimensionalen Computer Festplatte.

Traumen aus früheren Leben heilen

Die Wurzeln von Periodenbeschwerden liegen oft viel tiefer als es manchmal den Anschein hat. In der Regel sind solche Themen auch nicht in einer Aufstellung zu lösen. Denn Sie sind meist energetisch tief im System der Familie verwurzelt. Hier ist unter Umständen das Karma clearing als Einzelsitzung besser geeignet. Auch wenn wir uns weiter entwickelt haben, Frau in der Gesellschaft heute einen anderen Stellenwert hat, als das in früheren Generationen der Fall war, bleibt die Information auf der feinstofflichen Ebene solange erhalten bis die Frauen und deren Verletzungen gewürdigt worden sind.

Die Seele lässt immer nur soviel Schmerz zu, wie wir im Augenblick verkraften können.

Durch das Bearbeiten des Traumas in der Aufstellung, soll ein Prozess der Erkenntnis in Gang gesetzt werden, der wiederum den inneren Heilungsprozess aktiviert. Während der Aufstellung moderiere ich und unterstütze mit QuantenheilungIch moderiere und unterstütze mit Quantenheilung.Ich moderiere und unterstütze mit QuantenheilungIch moderiere und unterstütze mit Quantenheilung..Ich moderiere und unterstütze mit Quantenheilung.

Positive Wirkungen des Seelenstellen

Die Heilenergie kommt allen betroffen in der Aufstellung zugute. Hierzu gehören auch die Beteiligten aus der jenseitigen Welt. Durch die übertragene Heilenergie wird auch die Ordnung im System des Aufstellers wieder hergestellt. Durch den Heilungsprozess, der in Gang Gesetz wurde und das Lösen der Blockaden, kann sich das Leben der beteiligten Personen nun in positiver Weise verändern. Wie lange dieser Heilungsprozess letztendlich dauert, ist ganz unterschiedlich und sehr stark davon ab wie die an der Aufstellung beteiligten mit dem erlebten Umgehen.

Die Seele entwickelt sich auch im Jenseits

Zwar entwickelt sich unser Bewusstsein auch in der jenseitigen Welt weiter, was aber nicht heißen muss, das es den jenseitigen deswegen leichter fällt etwas loszulassen oder zu vergeben. Auch ist jemand, der in eine Aufstellung kommt nicht immer zwangsläufig das Opfer. Insbesondere wenn uns die Aufstellung in ein früheres Leben führt, werden wir feststellen, dass wir öfter Täter waren, als wir es uns vielleicht vorstellen können. Es kann also durchaus sein, das uns das Schicksal in eine Aufstellung geführt hat, um uns von einer alten Schuld zu befreien. Eine solche Schuld kann uns über viele Leben belasten. Auch hier unterstütze ich die Aufstellung mit Quantenheilung, um für alle Beteiligten eine Atmosphäre von Heilung und Vergebung zu schaffen.

Unsere Seele führt uns immer an den richtigen Ort

Fazit: Jeder, der in eine Aufstellung geht, sei es nun als Aufsteller oder auch als Stellvertreter, sollte immer darauf vertrauen, dass uns unsere Seele niemals überfordert. Auch wird uns unsere Seele niemals in eine Situation führen, die wir nicht bewältigen können. Je Unvoreingenommener wir eine Aufstellung gehen, um so gehaltvoller sind die Resultate. Verglichen mit dem energetischen Familienstellen, ist das Seelenstellen natürlich wesentlich zeitaufwendiger. Beim Seelenstellen folgen wir dem Ruf der Seele. Zwar stellen wir beim Seelenstellen auch das Thema auf, das uns aktuell bewegt, allerdings wissen wir weder was das Anliegen unserer Seele, noch wo uns die Aufstellung hin führt. 

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

Aufstellung, familienstellen, mediales Seelenstellen, systemisches familienstellen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere