Atlantis – Wie konnte das passieren…

Wie viele von uns, inkarniere auch ich nun schon seit Urzeiten hier auf der Erde um mich durch die Dichte der Materie zu erfahren.
Meine heutige Erinnerung reicht zurück bis Atlantis, wenn auch nur sehr Bruchstückhaft. Die Erde habe ich während dieser Zeit als einen Planeten in Erinnerung, als ein Ort der Entwicklung und des Aufstiegs. Jeder der die für sich angestrebten Erkenntnisse in der Dichte erlangt hatte, konnte hier aufsteigen, um den nächsten Schritt seiner seelischen Entwicklung an einem Ort seiner Wahl weiter zu führen.

Auf der Erde wurde durch die hohe Dichte der Materie seit je her ein Prozess des Vergessens eingeleitet. Nur durch unsere 12 Strang DNS war sichergestellt das trotz der enormen Dichte auf der Erde und dem damit verbundenen Prozess des Vergessens ein jeder den Weg zurück nach Hause zu unser aller Ursprung wiederfinden konnte. Zu dieser Zeit verfügte noch ein jeder über eine völlig intakte 12 Strang DNS.

Alle Bewohner der Erde waren dem Prozess des Vergessens unterworfen

Das sollte einem jedem Raum für die Erweiterung seines Bewusstseins geben. Keiner fühlte sich durch die beständige Anbindung an die Urquelle, wie wir es heute nur allzu oft empfinden abgetrennt oder gar allein.
Ein jeder, der mit seiner Mutter aufgewachsen ist, kann sich sicher noch an dieses undurchtrennbare Band zwischen Mutter und Kind erinnern. Ein Band der Liebe, das durch keine Macht der Welt getrennt werden konnte. Ein Band des Vertrauens und der Liebe, das einem jedem Kind ein tiefes Gefühl von Urvertrauen vermittelt und den Weg für sein weiteres Leben ebnet.
Zu Zeiten als sich die Erde noch in der 5. Dimension befand, bestand immer eine bewusste Verbindung mit der Urquelle. 

Auf der Erde lebten sämtliche Bewohner der Erde in völliger Harmonie und im Einklang mit den universellen Gesetzen.

Das Gefühl von getrennt sein, fehlendes Ur vertrauen oder gar das Gefühl alleine zu sein, gab es in dieser Zeit durch unsere intakte 12 Strang DNS nicht. 

Nicht alle Wesenheiten dieses Universums hatten das Gemeinwohl des Planeten und derer Bewohner im Sinn. So gab es auch Wesenheiten die zwar technologisch hoch entwickelt waren und über ein enormes technisches Wissen verfügten, Liebe und Mitgefühl hatten diese Wesenheiten allerdings nie entwickelt. Gebeutelt von Kriegen und dem Streben nach Macht hatten Sie Ihren Planeten an den Rand der Zerstörung gebracht. Durch Ihr technisches Wissen, waren Sie zwar in der Lage Ihren Planeten zu retten, allerdings um die Schutzschicht Ihres Planeten wiederherzustellen mussten Sie Gold in Ihre Atmosphäre einbringen. 

Da die Erde über reichlich Bodenschätze verfügte, besuchten die Wesenheiten die Erde um hier Gold abzubauen. Da es aber nicht Ihrem Wesen entsprach hart zu arbeiten, versuchten Sie die Bewohner der Erde davon zu überzeugen diese Arbeiten für Sie tun. Das sollte Ihnen allerdings nicht gelingen, niemand der Erdenbewohner war bereit die schweren Arbeiten zu übernehmen. So nahm die Geschichte Ihren Lauf. Durch Ihr enormes Wissen insbesondere im Bereich der Gen-forschung, gelang es Ihnen einige der Erdbewohner für das Thema Forschung zu begeistern.

Der Grundstein für den Fall von Atlantis

Nachdem Sie während dieser Zusammenarbeit mit den Erdenbewohnern genug Wissen über die menschliche Spezies gesammelt hatten, nutzten Sie dieses Wissen um unsere 12 Strang DNS zu deaktivieren und uns unsere Erinnerung an unsere Herkunft zu nehmen. So wurde der Prozess des Vergessens unumkehrbar, denn unser Navigationssystem, das uns beständig in Verbindung mit der Urquelle hielt, war nun deaktiviert. Einer jeder der inkarniert war, geriet in eine Art Inkarnationsschleife. Mehr und mehr verloren wir die Erinnerung an unseren Ursprung und kehrten beständig auf die Erde zurück. Mit Leichtigkeit konnten uns so die Wesenheiten manipulieren und für Ihre Zwecke missbrauchen. Sie machten sich zu unseren Göttern. Inszenierten ein Szenario von Armut und verderben. Ein jeder musste von Stund an arbeiten. Durch die fehlende Erinnerung daran das alles im Überfluss vorhanden war, daran das wir es nur mit unseren Gedanken manifestieren mussten, waren wir nur allzu leicht zu manipulieren.

Warum wir Heute Krank werden

In einer Ayahuasca – Sitzung geführt von einem brasilianischen Schamanen, durfte ich erleben, wie gegen meinen Willen auch meine 12 Strang DNS in Atlantis mithilfe von Licht kristallen deaktiviert wurde. Das hat meinen Weg tief in die Dunkelheit geprägt.Bis in die heutige Zeit haben tiefe Schuldgefühle aus dieser Zeit mein Leben bestimmt. Ich kann mich noch gut erinnern, dass ich das was dort geschah sehr genau, wahrnahm. Zwar habe ich das Unheil kommen sehen, war ich nicht in der Lage es abzuwenden. Wir alle haben solche oder ähnliche Erinnerungen in unseren Zellen gespeichert. Denn keine Erinnerung geht ja jemals verloren.
Die Manipulation zu dieser Zeit hat letztendlich auch Tür und Tor geöffnet für jede Art von Krankheit bis hin zu schwersten Behinderungen, die es zu dieser Zeit noch nicht gab.

Wir alle sind hier auf der Erde um uns spirituell weiter zu entwickeln, jeder auf seine Weise.

Alle Menschen haben den gleichen Ursprung, auch wenn das aus menschlicher Sicht kaum vorstellbar ist. Stellen wir uns die Quelle aus der wir tatsächlich alle stammen mal wie ein rundes Puzzle vor und ein jeder von uns ist ein Teil davon. Jeder, der schon einmal ein solches Puzzle zusammengesetzt hat, weiß das kein Teil dem anderen gleicht. So ist es auch mit allen Wesenheiten die in diesem oder auch anderen Universen leben. Zu der Tatsache das kein Wesen dem anderen gleicht, müssen wir auch noch die unterschiedlichen Bewusstseinszustände berücksichtigen. Wenn wir uns vorstellen, dass das Puzzleteil in der Mitte etwa ein Bewusstsein von 100 % hat. Dann können wir uns leicht vorstellen, dass das Bewusstsein hin je weiter nach Außen es geht, abnimmt.

Share on facebook
Facebook
Share on google
Google+
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn

12 strang dns, atlantis, Karma

Kommentare (3)

  • Hallo Klaus,
    erst mal Glückwunsch zu Deiner gelungenen Webseite, die nicht nur wunderschöne Bilder enthält sondern auch sehr eindrucksvoll Deine Fähigkeiten und Angebote beschreibt. Ich wünsche Dir von Herzen ganz viele Menschen, die Du begleiten darfst und denen Du mit Deiner empathischen Art sicherlich zu helfen vermagst.
    Mit herzlichen Grüßen aus dem Norden, Patcy

  • Mein liebster Lichtbruder,
    Ich danke Dir von Herzen für Dein Sein und für Deine liebevolle authentische und empathische Begleitung. Du bist ein Segen für uns alle.
    Deine Webseite spricht für sich. Man kann fühlen, dass du mit Deiner bedingungsfreien Liebe den Menschen dabei begleitest zu erwachen.
    Herzensdank und Herzensgrüsse von Deiner liebsten Lichtschwester.

    • Herzlichen Dank liebe Lichtschwester,
      ich freue mich das wir uns in diesem Leben wieder über den Weg gelaufen sind. Die Arbeit mit Menschen wie dir, erfüllt mein Herz.

      Herzlichst

      Klaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere

WhatsApp chat